In Kampot Madchen Einheimische

Es ist doch faszinierend, die Dynamik des Wandels live mitzuerleben. Ich bin vor 15 Jahren nach Sihanoukville gekommen und lebe und arbeite hier zusammen mit Khmers. Überall werden Brunnen gebohrt, falls sich das nicht ändert, was ich nicht Glaube, werde ich dieses Jahr nach Kep gehen. Und ja, diese chinesische Präsenz, mit ihren willigen Helfershelfern in diesem Land, hat eben auch ihre Schattenseiten: